Aufnahme und Entlassungen

  • Jesuheim Girlan

Voraussetzung für die Aufnahme ins Jesuheim

In der Regel leben Menschen über einen längeren Zeitraum bzw. bis zum Lebensende im Jesuheim. Es besteht jedoch auch das Angebot für Kurzzeitaufnahmen, zum Beispiel für Menschen, deren Angehörige eine Auszeit von der Pflege brauchen oder für andere Notsituationen.
Die Angehörigen können im Sekretariat um die Aufnahme ansuchen. Wenn ein passender Heimplatz frei wird, werden die Angehörigen baldmöglichst verständigt. Als Aufnahmekriterien gelten die Richtlinien, die von der Landesregierung in Zusammenarbeit mit dem Verband der Südtiroler Seniorenwohnheime bzw. den Bezirksgemeinschaften ausgearbeitet wurden.
Beim Aufnahmegespräch werden alle weiteren einzureichenden und notwendigen Dokumente bekanntgegeben. Hausinterne Checklisten gewähren einen reibungslosen Ablauf.

Entlassungsgründe

Ein Heimgast kann aus dem Jesuheim entlassen werden und zwar mit begründeter Entscheidung der Heimdirektion nach Rücksprache mit dem Arzt, dem Vormund, dem Sachwalter, der Bezirksgemeinschaft, der Gemeinde, der Pflegedienstleitung und der Bereichsleitung.